Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2018, 23:19
raphaela raphaela ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2018
Beiträge: 1
Standard organerhaltende Induktionsschemotherapie vs Laryngektomie

Liebe User,

Leider wissen wir seit etwa zwei Monaten dass mein Vater ein Hypopharinxkarzinom im Stadium T4 N1 MO hat. Während uns in Salzburg zu einer totalen Kehlkopfentfernung, also Laryngektomie geraten wurde, haben wir uns eine zweite Meinung in Leipzig eingeholt. Hier wurde uns eine organerhaltende Alternative mit Chemo als "letzter" Versuch vor der Kehlkopfentfernung angeboten. Sollte sich der Tumor nach der ersten Induktion von docetaxel und cisplatin um etwa 30 % verringern würde man mit der Behandlung weitermachen, wenn nicht würde sofort operiert werden. Wir haben uns für diesen Weg entschieden und plötzlich meinte die österr. Krankenkasse dass sie die Kosten dafür im Ausland nicht decken würde, da ein ähnliches Verfahren auch in Salzburg möglich sei. Inzwischen sind einige Wochen vergangen und mein Vater ist schon sehr schwach geworden. In Salzburg wurde uns am Montag erklärt, dass diese Form der Chemo sehr aggressiv sei und es eine Frage ist, ob mein Vater (65a) die Induktion gut vertragen wird.
Völlig eingeschüchtert hat er nun wieder der OP zugestimmt. Dennoch ist er gar nicht bereit dafür, wie denn auch.
Meine Frage an euch: Hat jemand mit dieser Chemoinduktion von euch Erfahrungen gemacht? Wie schwer ist diese auszuhalten?

Wir sind alle sehr verzweifelt und nach jedem Gespräch mit einem anderen Arzt aufs neue verwirrt.
Über Erfahrungsberichte wäre ich daher sehr dankbar.
LG
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Stichworte
induktionsschemotherapie


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD