Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2018, 21:36
Stefanillo Stefanillo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2018
Beiträge: 1
Standard Portnadel

Hallo zusammen,
ich bin neu hier. Seit knapp 2 Jahren habe ich einen Port wegen eines Kurzdarmsyndroms. Der Port ist an 5 Tagen in der Woche angestochen. Was ich suche ist eine Möglichkeit, die Portnadel über ein "Polster" oder ähnliches zu schützen, wenn ich z.B. mal einen leichten Rucksack tragen will oder beim Sicherheitsgurt. Habt ihr damit Erfahrungen gemacht? Ich habe schon überlegt, mal bei einem Orthopädieladen nach einer Art weichen Kunststoffkappe zu fragen.
Liebe Grüße
Stefanillo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2018, 22:37
Clea Clea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2017
Beiträge: 462
Standard AW: Portnadel

Hallo, ich arbeite viel mit Schienen und Verbänden bei Kindern. Orthopädiemechaniker, die sowas können, haben solche weichen Polster auf Lager.
Vielleicht gibt es in deiner Nähe wen Nettes, der dir was abschneidet.
Allerdings denke ich, dass dich das nicht glücklich macht.
Du hast nämlich damit nur noch mehr Material, sprich Druck, auf der Stelle, die du entlasten willst.
Besser wäre, mit einem Ring zu entlasten, so dass der Druck um den Port herum aufgebaut wird.
Vielleicht so ein Gelring, wie er in einer Sportbandage fürs Knie drin ist.
In Schaumstoff kann man aber auch ein Loch reinschneiden...
__________________
Meine Ma
17.9.1957-19.2.2017, 59 Jahre, Lungenkrebs mit Hirnmetastasen

Geändert von gitti2002 (25.04.2018 um 01:09 Uhr) Grund: eigenes Thema erstellt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2018, 18:17
Gucky Gucky ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 128
Standard AW: Portnadel

Hallo Stefanillo
Ich hab mir neue Rucksäcke (zum Wandern und Radfahren) mit nur einem Gurt zugelegt.
Fürs Radfahren sollte dann aber noch ein Hüftgurt (z.B. der von „deuter“) vorhanden sein, so dass der Rucksack nicht nach vorn rutscht.
Den Sicherheitsgurt zum Autofahren hab ich mir neu eingestellt, so dass er nicht mehr auf den Port drückt. Viele Gurte lassen sich auch in der Höhe verstellen. Meistens reicht dies schon aus.
Ich musste mir zusätzlich noch meine Sitzpossition anpassen. Nun Drückt da gar nichts mehr.
Zu guter Letzt gibt es im Autozubehör Polster mit Klettverschluss die man über den Sicherheitsgurt zieht. Ich habe meiner Frau erst letztens einen mit Kermit den Frosch gekauft, da sie Frösche liebt und sammelt.

LG Gucky
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD