Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.11.2018, 12:51
SuMauer SuMauer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2018
Beiträge: 3
Standard Bin durch den Wind

Hallo zusammen,

am Mittwoch hat mein Hautarzt beim Screening einen verdächtigen Leberfleck entfernt. Das Ergebnis erhalte ich leider erst in 14 Tagen. Der Arzt meinte, dass ich die Praxis gesund verlasse. Wie kann es das wissen, obwohl noch kein Ergebnis vorliegt? Ich lese und vergleiche seit Mittwoch alles zu schwarzen Hautkrebs. Ich bin völlig durch den Wind und kann mich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Wie soll ich das nur 14 Tage aushalten?

Gruß von einer verzweifelten

Geändert von SuMauer (02.11.2018 um 13:08 Uhr)
  #2  
Alt 02.11.2018, 14:10
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 85
Standard AW: Bin durch den Wind

Meine Güte, es werden wohl tausende "verdächtige" Leberflecken täglich von Hautärzten entfernt. Und warum? Damit ggf. nicht irgendwann doch daraus Hautkrebs entsteht.

Wenn Dein Hautarzt sagt, "Du verlässt die Praxis gesund", dann kannst Du Dich zu 99,9% darauf verlassen. Sollten hingegen die fehlenden 0,1 % zutreffen, hast Du noch Zeit genug, Dich verrückt zu machen.

Bedenke, das hier ist ein Krebsforum. Wir haben mit echten Diagnosen zu kämpfen.

Falco
  #3  
Alt 05.11.2018, 14:58
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 35
Standard AW: Bin durch den Wind

Was heißt denn hier "Meine Güte" lieber Falco11?!?!?!
Darf man denn nicht durch den Wind sein? Meinst Du denn, SuMauer bekommt keine "echte" Diagnose?
"Meine Güte" Falco11, mal etwas mehr Feingefühl. Diese Art und Weise finde ich unangebracht. Dann schreib hier lieber gar nichts.

Und SuMauer, ich denke, dass das alles gut wird. Allerdings kann ich verstehen, dass man sich verrückt macht, da es sich ja um einen verdächtigen Leberfleck handelt. Jetzt ist er erst mal weg. Das Warten kann nervig sein. Aber denke bitte erst mal positiv und im Falle eines Falles kannst Du Dir dann noch Gedanken machen. Das Teil ist weg. Liebe Grüße von Tanja
  #4  
Alt 28.11.2018, 15:39
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 85
Standard AW: Bin durch den Wind

Na Sumauer,

wie ist denn die Sache ausgegangen??? Falscher Alarm??
  #5  
Alt 28.11.2018, 15:56
Tanja_154 Tanja_154 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 35
Standard AW: Bin durch den Wind

Ja, ebenfalls Hallo SuMauer,

mich würde es ebenfalls interessieren wie es geht. Ich hoffe es wird alles ok sein.

Viele Grüße von Tanja
  #6  
Alt 16.12.2018, 13:07
SuMauer SuMauer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Bin durch den Wind

Hallo zusammen,

nach dem Posting von Falco habe ich bis heute, das Forum nicht mehr aufgesucht. Ich war ehrlich gesagt geschockt von dem Posting. GsD habe ich in einem anderen Forum Mut zugesprochen bekommen und mich wilkommen gefühlt.

Vielleicht kannst du Falco, bei Menschen die Angst vor dem Ergebis haben, einfach gar nichts zu sagen. In meiner Situation hat mich das total verletzt. Krebs bzw. der Verdacht trifft einen in der Regel völlig unvorbereitet und der Kopf fährt erstmal Achterbahn.

Leider war es ein Melanom Größe 0,3 mm, CL III. Die Prognose ist sehr gut. Trotz allem, muss ich das noch verarbeiten.
  #7  
Alt 16.12.2018, 14:22
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.073
Standard AW: Bin durch den Wind

Hallo SuMauer.
Dann beglückwünsche ich dich, zu deiner guten Prognose.

Allerdings verstehe ich Falco sehr gut!

Hier im Krebs Kompass scheiben sooo viele mit angeblichen und aus dem Internet gelesenen "angeblichen Diagnosen", die gerne vergessen, dass hier tatsächlich Betroffene und betroffene Angehörige mit gesicherten Diagnosen Fragen haben und Unterstützung benötigen.

Alles Gute und vor allem Gesundheit wünsche ich dir,

Sanne2
  #8  
Alt 16.12.2018, 14:40
SuMauer SuMauer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2018
Beiträge: 3
Lächeln AW: Bin durch den Wind

Zitat:
Zitat von sanne2 Beitrag anzeigen

Allerdings verstehe ich Falco sehr gut!

Hier im Krebs Kompass scheiben sooo viele mit angeblichen und aus dem Internet gelesenen "angeblichen Diagnosen", die gerne vergessen, dass hier tatsächlich Betroffene und betroffene Angehörige mit gesicherten Diagnosen Fragen haben und Unterstützung benötigen.

Sanne2
Hmm, ich verstehe ein Krebsforum auch dahingehend, dass man VOR der Diagnose, vor allem wenn man unsicher ist, sich mitteilen kann. Sollte dies HIER nicht gewünscht sein, wäre es doch sinnvoll nur Menschen schreiben zu lassen, die bereits die Diagnose Krebs erhalten haben.

Zudem habe ich nicht von irgendwelchen „ Internetselbstdiagnosen“ geschrieben. Das mit dem Verdacht auf ein Melanom war real und hat sich leider auch als solches bestätigt. Im Nachgang habe ich meinen Arzt gefragt, weshalb er sagte, dass ich die Praxis gesund verlasse. Er antwortete, dass dies der Wahrheit entspreche, da der Tumor in Toto entfernt worden ist.

Es zeugt von ganz wenig Emphathie, wenn man hilfesuchenden bzw. Menschen mit Angst, Krebs zu haben, bei denen noch das Ergebnis aussteht, so entgegentritt wie Falco es bei mir machte. Auch das zweite Posting von Falco ist nicht freundlich - in meinen Augen provokant. Wozu?

Danke für die guten Wünsche
  #9  
Alt 16.12.2018, 15:09
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.073
Standard AW: Bin durch den Wind

SuMauer.

Niemand darf vergessen, dass hier keine Ärzte sind und schon gar nicht mit hellseherischen Fähigkeiten.

Sei doch einfach froh, dass es dir einigermaßen gut geht, auch wenn man auf Krebsdiagnosen gerne verzichten kann!!!

Jeder Mensch geht anders damit um.
Auch ich bin häufig sehr wütend, weil ich meine Mutter und meinen Mann an dem Mist verloren habe. Meine beste Freundin werde ich auch irgendwann daran verlieren.
Auch ich selber war und bin davon betroffen, habe eine Krebserkrankung, die man Niemandem wünscht.

Versuche gelassener zu werden, lebe dein Leben.

Liebe Grüße,

Sanne2
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD