Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.03.2019, 07:27
Kira1988 Kira1988 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 12
Standard Beunruhigt durch vorsorge

Hallo ihr lieben,

Ich hoffe es ist in ordnung, dass ich hier schreibe.

Erstmal vorab warum ich überhaupt in diesem Forum angemeldet bin: mein Vater war vor einigen Jahren an Prostatakrebs erkrankt und ist leider letzten Sommer verstorben.

Naja nun schreibe ich hier aber aus einem anderen Grund. Ich bin einfach etwas verunsichert und beunruhigt.
Also letztes Jahr im Oktober hatte ich ein pap4a-p woraufhin der Abstrich direkt wiederholt wurde, weil meine Ärztin meinte vielleicht wäre es ein Fehler. (Ich hatte immer unauffällige paps)
Der 2 Abstrich war allerdings identisch. Daraufhin wurde eine konisation durchgeführt und das Ergebnis war cin3 im guten entfernt. Ich sollte aufgrund des Ergebnisses nun für 2 Jahre alle 3 Monate zum Abstrich.

Da war für mich noch alles fein.
Nun war ich das erste mal beim Abstrich (3 Monate nach konisation) und dieses mal ist es ein pap3-p
Ich soll nun nicht in 3 Monaten das nächste mal hin sondern nach 6 Wochen (das ist in 4 wochen).

Ich bin nun einfach sehr verunsichert, weil meine Ärztin immer sagte nach der konisation ist das Thema durch... jetzt habe ich Angst dass das immer so weiter geht und da doch mehr ist oder sie so oft schneiden müssen, dass eine Schwangerschaft nicht mehr möglich ist. (Ich bin 30 und kinderlos)

Vielleicht mag ja jemand was dazu sagen. Vielleicht sind meine Ängste auch übertrieben aber ich kann es auch nicht richtig beschreiben. Ich verstehe einfach hauptsächlich nicht warum das ausgerechnet jetzt Thema wurde und ach keine Ahnung

Lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.03.2019, 14:53
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.245
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Liebe Kira,

bitte lass dir von deiner Frauenärztin eine Überweisung in die Dysplasiesprechstunde ausstellen und nimm die Kopien der bisherigen Befunde dorthin mit.
In der Dysplasiesprechstunde werden ausschließlich Veränderungen am Gebärmutterhals behandelt.
Eine Übersicht der Dysplasiesprechstunden in Deutschland findest du hier:
http://www.dysplasieportal.de/dysplasiesprechstunden

Herzliche Grüße an dich,
Elisabethh.1900
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2019, 18:12
Kira1988 Kira1988 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 12
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Vielen Dank für deine Antwort

Eig. Wollte ich damit warten und das erst nach dem nächsten Abstrich machen (je nachdem wie der ausfällt)
An sich ist es ja auch dieses mal ein Vorstufen Ergebnis. (Deshalb dachte ich auch warte ich den nächsten Befund nochmal ab) komisch finde ich ein wenig dass ich jetzt nicht nach 3 Monaten sondern 6 Wochen hin soll.
Muss dazu sagen dass meine Befunde immer super waren und ich dann schon nach 4 Monaten da war (wollte eig. Eine Spirale) und dann war es eben der 4a-p.
Kann denn da auch doch schon mehr hinter stecken? Eig. Hätten sie das doch bei der konisation gemerkt oder? Zumindest ist so meine Vorstellung über das ganze.

Ich hoffe eig sehr dass der nächste Pap einfach normal ist und das ganze vorbei ist. Habe aber eben Angst dass das einfach ein dummer Kreislauf ist oder da doch mehr hinter steckt.
Wahrscheinlich bin ich bei dem Thema auch aktuell sehr empfindlich weil die letzten Jahre mit meinem dad eben so waren und er auch erst verstorben ist. Ich weiß es nicht..

Geändert von gitti2002 (26.03.2019 um 00:05 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2019, 18:40
Lucy84 Lucy84 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2019
Beiträge: 2
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Hallo Kira1988 und alle anderen,

Jetzt habe ich mich nach langer, still lesender Phase auch hier registriert .

Fühle dich erstmal gedrückt!
Natürlich hast du eine gewisse Unsicherheit bei deiner Vorgeschichte, diese wird wahrscheinlich ein lebenlang bleiben. Vllt. handelt deine Ärztin aufgrund dessen auch so engmaschig (ich kenne auch nur die 3 Monate) aber ganz nüchtern betrachtet stellt pap3d noch keine Gefahr dar. Generell kann ich eine Dysplasiesprechstunde auch empfehlen, dort können sie dir eine Kolposkopie mit Essigsäuren-Anfärbung durchführen (falls du das noch nicht kennst) und ganz genau betrachten, wo sitzt die Veränderung (Konisationsrand oder wo anders), wie schaut sie aus (welches Muster) etc. Vielleicht können sie dir dadurch auch etwas Unsicherheit wieder nehmen.

Was mich betrifft, ich würde gerne wissen ob hier jemand schon Erfahrung mit prophylaktischer Postkonisation-HPV-Impfung hat? Besser gesagt, ob die Papwerte nach Impfung langfristig niedrig geblieben sind.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.03.2019, 18:26
Kira1988 Kira1988 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 12
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Ja wahrscheinlich mache ich mir einfach zu viel Stress.

Allerdings weiß meine Ärztin das mit meinem dad gar nicht weil ich mit ihr über so etwas nicht spreche.

Mein aktuelles Ergebnis ist pap 3p ich weiß allerdings überhaupt nicht genau was das heißt. Ist das das selbe wie pap3d?
(Im okt. Vor der konisation hatte ich halt pap4a-p)

Mir sagen diese Werte aber auch einfach null ich weiß eben nur, dass es Vorstufen Ergebnisse sind
Also ist es wahrscheinlich sehr unwahrscheinlich dass da doch mehr ist? Ich bin halt nur so verunsichert weil meine Ärztin wirklich oft sagte nach der konisation ist der Wert wieder gut. Das ist nun ja nicht der Fall 3 Monate nach konisation und ich verstehe nicht wirklich warum.

Aber wahrscheinlich ist Vorstufe auch wirklich Vorstufe und ich sollte davon denke ich auch ausgehen

Also zur Impfung kann ich sagen, dass ich leider nicht geimpft bin. Wollte das allerdings das nächste mal bei meiner Ärztin ansprechen, ob das Sinn macht.

Lg
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.03.2019, 21:35
Karlotta1 Karlotta1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2018
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 20
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Ich will dir keine (unnötige) Angst machen - aber ich hatte mit pap 3p ein ausgewachsenes Zervixkarzinom. Schätze, an deiner stelle würde ich eine Dysplasieeinheit aufsuchen.

Alles Gute für dich.... UND: es kann ja wirklich nur ne Vorstufe sein...
__________________
___________________________________________

4/2018 - PE Zervixkarzinom - pT1b1, pN0 (0/39), L0, V0, R0, G3
5/2018 - LAVRH Piver III
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.03.2019, 06:25
Kira1988 Kira1988 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 12
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Ok das tut mir leid
Wie geht es dir denn aktuell und wie genau sah deine Behandlung aus wenn ich fragen darf?

Wie war denn dein pap Verlauf davor? Ich hatte ja vor 3 Monaten eine konisation und denke mir deshalb, dass da eig. Ja nichts sein kann weil die das doch dann schon gemerkt hätten? Trotzdem habe ich eben doch ein wenig Angst, wobei ich mir eig nicht vorstellen kann dass sowas nicht gemerkt wird und dann müsste ja vor 3 Monaten auch schon was da gewesen sein?

Lg
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.03.2019, 08:24
Kira1988 Kira1988 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 12
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Ich muss noch einmal etwas schreiben

Also ich hatte letzte Woche meine Tage (seit der konisation habe ich diese sich immer 7 tage und nicht wie vorher 4)

Gestern und heute ist nun wieder Blut da aber aich nicht Mega viel.. aber das finde ich schon komisch. Als ich vor 3 Wochen bei der Vorsorge war sagte ich dass ich oft Zwischenblutung nach dem geschlechtsverkehr habe aber meine Ärztin meinte Joa muss man beobachten.
Dieses mal ist es aber einfach so also ohne geschlechtsverkehr..
Ich habe zusätzlich sehr starke unterleibschmerzen. Leider ist heute ja Sonntag und ich überlege die Woche vielleicht mal zu ihr zu gehen.

Ich bin sehr irritiert über das Blut und die Schmerzen so kurz nach meiner Periode:/

Lg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.03.2019, 10:04
Benutzerbild von Kaffeetrinkerin
Kaffeetrinkerin Kaffeetrinkerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 78
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Hallo,
ich hatte auch immer Zwischenblutungen und Sturzblutungen. Und permanent Unterleibsschmerzen.
Ich würde mich operieren lassen.
Meine Gebärmutter wurde entfernt und es war richtig. Hatte schon eine CIN II und ich muss tatsächlich auch regelmäßig zur Tumornachsorge. So nennen die Ärzte es. Alle 3 Monate.
Allerdings wurde mir die Gebärmutterentfernung auch von 2 verschiedenen Stellen immer empfohlen. Meine Stelle saß in der Gebärmutter fast am Muttermund.
Ich bin froh, dass sie draußen ist. So habe ich keine Angst mehr vor Krebs.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.04.2019, 21:47
Karlotta1 Karlotta1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2018
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 20
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Zitat:
Zitat von Kira1988 Beitrag anzeigen
Ok das tut mir leid
Wie geht es dir denn aktuell und wie genau sah deine Behandlung aus wenn ich fragen darf?

Wie war denn dein pap Verlauf davor?
Mir geht's prima. Ich hatte nach einigem
Hin und Her (ich wollte die OP zuerst nicht!) ne LAVRH.

Wie mein Pap Verlauf vorher war weiss ich nicht, da ich mehr als zehn Jahre nicht beim FA war (jaaaa ich weiss - Schuld eigene). Ich bin dann aber hin, weil ich plötzlich Bauchweh hatte...
__________________
___________________________________________

4/2018 - PE Zervixkarzinom - pT1b1, pN0 (0/39), L0, V0, R0, G3
5/2018 - LAVRH Piver III
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.04.2019, 17:18
tiho09 tiho09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2013
Beiträge: 13
Standard AW: Beunruhigt durch vorsorge

Hallo..
ja da hast du recht.. übel Täter soll immer am besten raus nur wenn es draußen ist kann er uns nicht mehr weiter zerstören..

ich bin Brustkrebs erkrankte und hebe beide weg.. seit 14 jahren..
leben ist wichtiger als brust..

Dir alles gute
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD