Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.02.2015, 14:56
bellaccardi96 bellaccardi96 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 2
Unglücklich Intramuskuläres Hämangiom!? Unsicherheit .. :(

Hallo ihr lieben
Ich habe mich in diesem Forum angemeldet in der Hoffnung ihr könnt mir vielleicht bei meinem Problem weiterhelfen... Ich bin weiblich und 18 Jahre alt
Meine Geschichte: seit ca. einem Jahr habe ich eine beule innen am rechten Oberschenkel. Zuerst schmerzte das ganze nicht doch nach einiger Zeit hatte ich Schmerzen nach Belastung und später auch einfach mal aus dem nichts heraus .. Ich hatte oft mehrere Tage heftige beinschmerzen. Ich bin dann zu meiner Hausärztin welche mich zum Internisten überwies und dieser schließlich ein MRT wollte. Nun habe ich gestern von meiner Hausärztin den Befund bekommen. Laut Radiologe hab ich ein intramuskuläres hämangiom. Der genaue Wortlaut war: " ... wabige multiserpigenöse signalintense Durchsetzung des Muskels,der Art nach wohl ein Weichteilangiom.." Viele begriffe die ich nicht verstehe meine Ärztin sägte mir nur das es ein blutschwämmchen in meinem Muskel ist und man es drinne lassen könnte .. Darauf sagte ich ihr das ich unter Schmerzen leide und es eigentlich gerne raus haben möchte. Sie meinte das sei kompliziert und ich soll deshalb bitte einen Spezialisten aufsuchen...
Jetzt überkommt mich aber die Angst weil ich gehört habe das man bei einem MRT nicht immer erkennen kann ob es gutartig oder bösartig ist.. ich bin mit total unsicher was ich nun machen soll.. ich habe gelesen das dieser Tumor sehr selten ist. Aus dem beruht geht leider nicht hervor wie groß das Ding ist .. Auf der CD mit den Bildern die ich mitbekommen hab steht an der Seite 4cm. Ich denk mal das ist die Länge ...
Meint ihr ich sollte da nochmal nachhaken? Kann das sein das es doch bösartig ist? An wen kann ich mich wenden?
Freue mich über jede Antwort
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.02.2015, 15:39
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.924
Standard AW: Intramuskuläres Hämangiom!? Unsicherheit .. :(

Ein Hämangiom kann man eigentlich sehr gut auf MRT erkennen, ich habe welche in der Leber und auf der Haut. Ob man sich einen Gefallen tut, in einen Muskel zu schneiden, um das herauszuoperieren kann ich nicht beurteilen. Aber ich kann mir gut vorstellen dass das schwierig ist und mit möglichen Schädigungen von Nerven und Muskeln einhergehen kann.

Ehrlich gesagt denke ich, dass Du in einem Krebsforum nicht an der richtigen Stelle bist.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.02.2015, 09:50
bellaccardi96 bellaccardi96 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Intramuskuläres Hämangiom!? Unsicherheit .. :(

Danke für deine Antwort
Das beruhigt mich das man das auf dem MRT gut sehen kann .. Ja ich denke mit dem Thema bin ich hier falsch ...
Ich hatte nur gelesen das das oft nicht genau erkannt wird ob gutartig oder bösartig .. Das hatte mir sorgen gemacht
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.02.2015, 12:01
pulizwei pulizwei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2014
Ort: RP
Beiträge: 326
Standard AW: Intramuskuläres Hämangiom!? Unsicherheit .. :(

Hallo Bella,

Sicher kennst Du schon die Quelle:

https://www.thieme-connect.com/produ...s-0031-1285514

Dort wird das mit der MRT ebenso gesehen.
Dort wird als Therapie die Embolisation empfohlen.

Grüsse
Pulizwei
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.02.2015, 10:59
Baerline Baerline ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2014
Beiträge: 15
Standard AW: Intramuskuläres Hämangiom!? Unsicherheit .. :(

Hallo Bella, hõrt sich ein bißchen wie bei mir an. Diagnose zum Schluss: intramuskulæres Myxom. Gutartig! Juhu.... aber bis zur Probenentnahme war das nicht klar. Hætte auch ein bõsartiges Sarkom sein kõnnen. War 16 x 8 x 5 cm groß. vastus medialis linker Oberschenkel. Habe eine Odysse hinter mir. Wußte auch erst keiner was es war. Wurde immer vom Bluterguss gesprochen. War in der innenseite vom Oberschenkel bis zum Knie. Man sprach beim Arzt immer vom Bluterguss weil ich Dressur Reiter bin oder jetzt war, und man annahm, dass der Sattel gegen den Muskel drueckt. :-) Mir fehlt jetzt der Muskel. Falls du noch Fragen hast, melde dich gerne.
Lg Baerline
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, gutartig, intramuskuläres hämangiom, weichteiltumor


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD