Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2019, 19:32
Ceeko Ceeko ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2019
Beiträge: 1
Standard Ein paar Fragen zu Blasenkrebs

Hallo,

Ich möchte mich kurz vorstellen, meine Name ist Matthias. Meine Mutter ist kürzlich an Blasenkrebs erkrankt. Mein Vater ist vor 6 Jahren an Lungenkrebs, meine Oma vor 3 Jahren an Magenkrebs und mein Opa vor 6 Jahren an Prostatakrebs gestorben. Sch…. Krankheit!

Nun zu meine Mutter. Sie hatte andauernd auf Toilette gemusst und immer mal wieder Blut im Urin gehabt. Sie hatte eine Magenspiegelung wo man zwei Tumore erkennen konnte. Daraufhin ist sie nach Bochum zur Operation gekommen.

Ihr wurde der Tumor über die die Harnwege abgescharbt. Alles lief soweit gut. Das Gewebe ging dann in die Pathologie, worauf hin folgende Kennung für einen der Tumore zugeordnet werden konnte:

pT2a, G3

Der andere Tumor war Gutartig, der Arzt meinte, es entstehen meist aus Gutartige, Bösartige, weiß nicht ob es wirklich so ist....

Der Chefarzt hatte sie dann ins CT gebracht, worauf hin ein Screening des Skelett gemacht wurde, wobei meine Mutter sagte, dass alles nachgeschaut wurde. An sich ist sie wohl, bis auf die Blase krebsfrei. Der Arzt riet ihr, innerhalb von zwei Monaten sich operieren zu lassen, was ich allerdings viel zu lange empfinde. Wir wollen im April mit Ihr nach Spanien und dort soll sie sich gut erholen um sich auf die OP vorzubereiten - laut Arzt.

So, mir als Sohn stellt sich jetzt die Frage, was ich ihr Raten soll? Ich finde 2 Monate echt sehr sehr lange.

Ich möchte die Bestmögliche Therapie mit dem bestmöglichen Resulat erzielen.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen,

Danke euch!

Geändert von gitti2002 (12.03.2019 um 20:19 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.03.2019, 18:57
melina melina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Ein paar Fragen zu Blasenkrebs

Da noch keiner geantwortet hat, möchte ich dir erzählen, wie es bei meinem Mann gewesen ist. Der hatte allerdings "nur" pta G 1, da war er gerade 40 und ist jetzt seit 12 Jahren krebsfrei. Wir haben uns in der Uniklinik in der Urologie sehr gut aufgehoben gefühlt. Warum bei Blasenkrebs eine Magenspiegelung gemacht hat, ist mir jetzt allerdings schleierhaft. Alles, alles Gute für deine Mutter!

Geändert von gitti2002 (12.03.2019 um 20:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD