Einzelnen Beitrag anzeigen
  #63  
Alt 23.01.2016, 12:33
Adlumia Adlumia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 309
Standard AW: Krank oder Simulant?

Hallo,

ich bin zwar nicht vom Krebs direkt betroffen dennoch ist es mir ein Bedürfnis was dazu zu schreiben. Ehrlich gesagt machen mich eure Erfahrungen sehr traurig. Das Schicksal oder wer/was auch immer hat euch diese Krankheit auferlegt, es ist sicher hart damit überhaupt erst einen Umgang zu finden. Dann die vielen Strapazen die ihr auf euch nehmt, um gesund zu werden oder zumindest das Krebswachstum zu stoppen, und dann kommen solche Aussagen?
Leider ist das von den Mitmenschen wenig feinfühlig aber dieses mangelnde Einfühlungsvermögen habe ich schon öfter festgestellt. Am Anfang hat es mich wütend gemacht aber nun denke ich: vielleicht können die gar nicht anders? Die sind so wie sie sind und ich bin so wie ich bin.
Es darf euch zu recht traurig machen, denn es ist verletztend aber ich glaube auch, dass die meisten gar nicht groß darüber nachdenken, über ihre Worte - wie gesagt es fehlt an Feingefühl und das nicht unbedingt immer aus Boshaftigkeit, nein sie wissen und können es nicht anders.

Ich möchte nur sagen: Bitte schämt euch doch nicht, weil ihr länger für die Heilung braucht, länger braucht um überhaupt wieder ansatzweise euer altes Leben aufzunehmen. Seid gut zu euch und eurem Körper, der all das mit aushalten muss. Er leistet euch gute Dienste und bei dem anderen geht es vielleicht schneller (manchmal aber auch weil vielleicht einige etwas überstürzen). Aber jeder Körper, jeder Mensch hat sein eigenes Tempo zur Genesung.

Warum müssen wir (damit schließe ich mich auch ein!) uns eigentlich immer selbst verurteilen. Warum fragen wir immer: Was ist falsch mit uns, an uns, mit unserem Körper? Hat er es, haben wir es nicht verdient einfach uns selbst als besten Freund zu lieben?

Nehmt euch alle Zeit der Welt. Niemand steckt in euren Schuhen.
Verzeiht diesen "Grobianen", denn wahrscheinlich wissen sie es einfach nicht besser. Oder je nachdem wer der Mensch ist, der so etwas sagt, versucht zu erklären, dass das nicht so einfach ist oder vielleicht lohnt es sich auch mal direkt zum Angriff zu blasen: Ihr steckt nicht in meinem Körper und es dauert so lange wie es dauert! Es ist verdammt noch mal keine Grippe!

Alles Gute!